Qualitätssicherung

Qualitätsmanagement

Der Orientierungsrahmen für unsere pädagogische Arbeit ist der Bayerische Bildungs,- und Erziehungsplan (BEP).

Wir verstehen Qualitätsmanagement als umfassendes Planungs-, Informations,- und Prüfsystem, mit dem wir ein Werkzeug in der Hand haben, das uns Qualitätssicherung, -entwicklung und -verbesserung möglich macht.

So sind wir in der Lage, kontinuierlich zu überprüfen, zu modifizieren und zu präzisieren.

Um unsere Arbeit transparent und überprüfbar zu machen, bedienen wir uns folgender Mittel:

Team

  • Konzeption
  • Handbuch für Mitarbeiter
  • Täglicher Infoaustausch der Mitarbeiter (Briefing)
  • Wöchentl. Teamgespräche (Orga u. Päda)
  • Gesprächsprotokolle
  • Beobachtungsbögen
  • Konzeptionswoche ( 1x jährlich)
  • Fort- und Weiterbildungen
  • Supervision

 

Eltern

  • persönliche Vormerkgespräche
  • Informationselternabend
  • Anamnesebögen
  • Elternabende
  • Elternbeiratswahl
  • Elternsprechvormittage (monatlich)
  • Elternsprechabende (halbjährlich)
  • Elterngespräche (Je nach Termin)
  • Elternbeiratssitzungen
  • regelmäßige Elternbefragungen
  • Infowände für die Eltern
  • „Newsletter“
  • Gesprächsprotokolle

 

Kinder

  • Bezugserzieher
  • Kinderpatenschaften
  • Projektbeschreibungen
  • Kinderbeiratssitzungen
  • Kinderkonferenz
  • Kindereinzelgespräche

Es finden einmal wöchentliche Auswertungen statt, um akuten Konfliktsituationen zu begegnen. Des Weiteren gibt es jeweils in der ersten Woche eines Quartals festgelegte Termine für das Team. Bei diesen Terminen geben sich die Mitarbeiter untereinander kollegiales Feedback in Bezug auf

  • sind gesteckte Ziele erreicht worden?
  • ist die Arbeit professionell und den Absprachen im Team gemäß ausgeführt worden und wie haben sich die Mitarbeiter dabei gefühlt?
  • müssen Veränderungen stattfinden und was können wir noch tun, um unser Niveau auf einem gleichbleibend hohen Level zu halten?

Fortbildungsmaßnahmen der letzten Zeit

Bei allen Fachkräften findet eine regelmäßige Auffrischung und Weiterbildung statt.

Supervision

Es findet keine Supervision statt.

Fachberatung

Frau Siefert vom Jugendamt ist die Leiterin der Fachabteilung „Kindertagesstätten“ und somit unsere direkte Ansprechpartnerin. Außerdem finden regelmäßige Begehungen durch die Fachberatung/Fachaufsicht der Regierung von Mittelfranken statt.